Ich kandidiere auf der Liste der SVP International im Kanton Luzern für die Nationalratswahlen vom 18. Oktober 2015.

Herzlichen Dank für Ihre Stimme!

 

Politische Ziele

Ich setze mich für eine offene Vorwärtsstrategie zur Förderung des Wirtschaftsstandortes Schweiz ein; denn nur eine gesunde Wirtschaft kann wachsen und sozial sein.

 

Mein Wunsch für die Schweiz

Die direkte Demokratie der Schweiz bietet den Bürgern eine einmalige Möglichkeit, ihr Leben selber zu gestalten, zu bestimmen und Verantwortung zu tragen. Diese Freiheit ist für mich wichtig aber leider scheint das bei den Rot/Grünen Politikern nicht im Vordergrund zu stehen. Mit unübersichtlichen Gesetzen, Vorschriften und Einschränkungen behindern sie die Marktwirtschaft und beschneiden unsere persönliche Freiheit. Der Staat verspricht viel, kann dies aber langfristig unmöglich halten. Schlussendlich haben wir eine überdimensionierte, teure und ineffiziente Bürokratie. Ich setze mich ein für weniger Staat, mehr Markt und Eigenverantwortung, denn nur ein gesunder Staat kann auch sozial sein!

Warum engagiere ich mich für die SVP – International?

16 Jahre habe ich als Auslandschweizerin in Stockholm, Schweden, studiert und gearbeitet. Das nordische Sozialwesen wird allgemein als Modell des Sozialstaates angeschaut. Vergessen werden dabei u.a. die hohen Kosten und Steuern, die fehlende Wahlfreiheit im Gesundheitswesen, der Kinderbetreuung sowie der staatlichen Eingriffe in die Privatsphäre. Beim genauen Hinsehen hat die die Schweiz schon lange ein soziales Sicherheitsnetz, welches Seinesgleichen sucht und wir sollten Sorge dazu tragen, damit es nicht unnötig ausgehöhlt wird.

 

Seit 2007 engagiere ich mich bei der SVP International. Die Erfahrung der Auslandschweizer soll vermehrt bei der Gestaltung bilateraler Abkommen miteinbezogen werden. Damit hoffe ich, dass wir bei Verhandlungen mit anderen Staaten unsere Standortvorteile nicht voreilig und leichtsinnig preisgeben.

 

Ein besonderes Anliegen ist mir die Gewährleistung der sozialen Sicherheit der Auslandschweizer.

Viele Schweizer zieht es ins Ausland der Sprachschulung wegen, oder um im internationalen Arbeitsmarkt Erfahrungen zu sammeln. Die SVP International setzt sich dafür ein, dass auch „Auslandschweizer auf Zeit“ auf eine soziale Sicherheit bauen können. Hierfür setzt sie sich insbesondere in folgenden Bereichen ein:

  • Anerkennung des schweizerischen Bildungssystems im Ausland
  • Gewährleistung dass jeder Auslandschweizer der freiwilligen AHV angehören kann
  • Wahrung der Privatsphäre (Datensicherheit) inkl. Bankkundengeheimnis
  • Sicherstellung dass jeder Auslandschweizer die Möglichkeit besitzt, ein Bankkonto in der Schweiz zu halten (Auslandschweizer in den USA können keine Konten mehr bei Schweizer Grossbanken besitzen!)